Friedrich Blase
GmbH & Co. KG

Diepenauer Str. 54
32339 Espelkamp

Telefon: +49 5743 8525

Notdienst:
0171-319 65 67

Beratung zur Solartechnik

Wir vermitteln Ihnen wertvolles Expertenwissen zum Einsatz und zur Nutzung der Solartechnik.

Elektrotechnik :

Unser Leistungsspektrum im Bereich der Elektrotechnik u.a. :

 

  • Wir beraten Sie umfassend beim Neu-, Aus- oder Umbau Ihrer Elektroinstallation und bieten faire Preise.
  • Komplette Elektroinstallation Alt-/Neubau
  • Installation bzw. Versetzung von Zählerplätzen
  • Elektro-Fußbodenheizung, Marmorheizung
  • Bussysteme (KNX, Profi-Bus)
  • SAT-Anlagen
  • Verlegung von Kabeln und Kabelkanälen, Datenkabel
  • Diamant-Kernbohrungen
  • Schaltschrank – Installation
  • Photovoltaikanlagen
  • Erdungs-und Blitzschutzanlagen
  • Elektrospeicheröfen, Durchlauferhitzer
  • Entsorgung von Speicheröfen und vieles mehr
  • Wir beraten, planen, liefern und montieren Leuchten für:
  • Werkstätten, Büros, Praxen, Verkaufsräume, Lager usw.
  • Optimale Beleuchtung für Ihr Schaufenster
  • Halogenbeleuchtungen
  • Sternhimmel mit Fieberglasfasern
  • Energiesparleuchten
  • Lichtsteuerung, Lichtszenen- und Zentralsteuerungen
  • Steuerungen über Dämmerungsschalter, Zeitschaltuhren
  • Oder Bewegungsmelder

 

  • Alarmanlagen:

    Wenn Sie etwas dagegen haben, in die Schlagzeilen zu kommen! Wir planen und realisieren Ihr persönliches Sicherheitskonzept. In Deutschland wird jede Minute ein Diebstahldelikt verübt. Langfinger haben hierzulande ein leichtes Spiel, da erst 5% aller Haushalte über eine Einbruchmeldeanlage verfügen. Es ist erwiesen, dass eine installierte Alarmanlage einen nicht zu unterschätzenden Abschreckungswert besitzt. Doch immer brutaler werdende Tätergruppen schrecken andererseits auch nicht davor zurück, einen “Bruch” zu verüben, wenn Personen anwesend sind.

    Eine sicherheitstechnische Anlage muss fachmännisch projektiert und installiert sein. Wir führen vor Ort, ob im Einfamilienhaus oder in der Firma, gerne Objektberatungen durch, damit das zu schützende Haus und die Anlage optimal zusammenpassen. Vor Billigangeboten, womöglich noch an der Haustür, kann nur gewarnt werden.

    Sicherheit kauft man nicht zwischen Tür und Angel. Eine Anlage, die im übrigen dauernd Fehlalarme produziert, wird schon nach kurzer Zeit nicht mehr ernst genommen und verfehlt ihre Wirkung. Nicht immer lassen sich auch Ganoven von einer solchen Anlage abschrecken.

 

 

 

Thema Sicherheit:


Ist Ihre Elektroanlage in Ordnung? Bei der Installation, beim fachgerechten Um- und Ausbau oder nach Reparaturarbeiten sorgt dafür Ihr Elektromeister. Aber wissen Sie noch wann er das letzte mal im Haus war? Und vor allem: Wurden nachträgliche Veränderungen, z.B. durch Ihre Mieter, richtig ausgeführt?

 

Gewerbliche Nutzung:
Grundsätzlich gilt: Die Inhaber von Betrieben sind für den einwandfreien Zustand der Elektroanlage verantwortlich und müssen ihn im Schadensfall gegenüber dem Gewerbeaufsichtsämtern, den Berufsgenossenschaften und Versicherungen nachweisen können. Laut Unfallverhütungsvorschrift VBG 4 muß die Elektroanlage im Betrieb mindestens alle 4 Jahre überprüft werden (nicht ortsfeste Geräte sogar alle 6 Monate).

Die Inhaber und Betreiber von öffentlichen Gebäuden sind für den einwandfreien Zustand der Elektroanlage verantwortlich. Und laut Unfallverhütungsvorschrift GUV 2.10 müssen ortsfeste Geräte regelmäßig alle 4 Jahre überprüft werden (nicht ortsfeste Geräte sogar alle 6 Monate).

In Gewerbebetrieben geht die Verantwortung des Eigentümers (sofern er nicht der Nutzer, sondern Vermieter der Räume ist, z.B. in einem vermieteten Bürogebäude) vom Schaltschrank bis zum Übergabepunkt an den vermieteten Raum. Innerhalb des gemieteten Raumes ist der Mieter für den Zustand der ihn betreffenden Teile der Anlage verantwortlich.

 

Private Nutzung:
Grundsätzlich gilt: Der Eigentümer einer Elektroanlage ist auch für deren Zustand verantwortlich. Somit ist der Eigentümer in der Regel auch für Schäden, die aus dem nicht ordnungsgemäßen Zustand einer Anlage entstehen, haftbar.

Dazu kommt die neue VDE-Bestimmung DIN VDE 105-100 (VDE 0105 Teil 100). Hierzu schreibt die Deutsche und Elektrotechnische Kommision im DIN und VDE: „Im Gegensatz zur früheren Bestimmung sind elektrische Anlagen von einer Prüfpflicht nicht mehr ausgenommen. Somit müssen Wohnungen und Gebäude, auch wenn Sie nach Art und Nutzung ausschließlich Wohnzwecken dienen, in angemessenen Zeitabständen geprüft werden.“

Zwar besteht mit dieser Novellierung für Privatkunden keine ausdrückliche Rechtspflicht. Bei Schadensfällen rekurieren Gerichte aber auf Richtlinien, wie eben die VDE-Norm. Damit erlangt der E-CHECK nicht nur für den Mieter, sondern auch für Hausverwaltungen, Wohnungsbaugesellschaften und Wohnungseigentümern eine besondere Bedeutung. Da er die Einhaltung der geltenden technischen Vorschriften schwarz auf weiß nachweist, schützt er vor unliebsamen Überraschungen. Im Ernstfall können so beispielsweise etwaige Schadensersatzansprüche abgewiesen werden.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf - wir beraten Sie gerne!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Friedrich Blase GmbH & Co. KG